VITA

Friedrich
Thiele

Friedrich Thiele, Jahrgang 1996, gewann zahlreiche renommierte nationale und internationale Preise, wie den 2. Preis, Publikumspreis und Preis für die beste Interpretation des Auftragswerks beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2019 und den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 2019. Er startete durch Erfolge beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen 2019 (2. Preis, Publikumspreis, Orchesterpreis), beim Wettbewerb Ton & Erklärung in München 2017 (1. Preis), sowie beim TONALi-Wettbewerb 2015 in Hamburg (3. Preis und Publikumspreis) eine internationale Karriere.

Als Solist gastierte er bereits bei vielen renommierten Orchestern, wie dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Orchester des Nationaltheaters Brasília, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Kammerakademie Potsdam, der Dresdner Philharmonie und dem Orquesta Sinfónica Simón Bolívar in Caracas. Dies führte ihn schon in viele prestigeträchtige Säle, wie das Mariinsky-Theater Sankt Petersburg, die Elbphilharmonie und die Laeiszhalle Hamburg, das Konzerthaus Berlin und den Herkulessaal und Gasteig in München.

Seit 2021 ist er 1. Konzertmeister der Violoncelli in der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Als leidenschaftlicher Kammermusiker durfte er schon beim Heidelberger Frühling, dem Rheingau Musik Festival, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Gstaad Menuhin Festival, dem Molyvos International Music Festival und dem Vadim Repin Trans-Siberian Art Festival auftreten. Dort spielte er u. a. mit Igor Levit, Julia Fischer, Tabea Zimmermann, Antoine Tamestit, Patricia Kopatchinskaja, Benjamin Beilman und Nils Mönkemeyer.

Sein Master of Music erhielt Friedrich Thiele 2023 an der Kronberg Academy in der Klasse von Wolfgang Emanuel Schmidt. Sein Studium begann er 2011 bei Peter Bruns im Jungstudium der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig, bevor es ihn 2016 zum Bachelor an die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ nach Weimar zog. Seit 2022 spielt Friedrich Thiele ein Cello von Gaetano Sgarabotto, ermöglicht durch die freundliche Mithilfe privater Sponsoren.

 

 

 

 

Konzerte

15.12.24
Staatskapelle Dresden
4. Sinfoniekonzert

Werke von Haydn und W. A. Mozart

Dirigent: Philippe Herreweghe
Violoncello: Friedrich Thiele


16.12.24
Staatskapelle Dresden
4. Sinfoniekonzert

Werke von Haydn und W. A. Mozart

Dirigent: Philippe Herreweghe
Violoncello: Friedrich Thiele


17.12.24
Staatskapelle Dresden
4. Sinfoniekonzert

Werke von Haydn und W. A. Mozart

Dirigent: Philippe Herreweghe
Violoncello: Friedrich Thiele


13.03.25
Staatskapelle Dresden
5. Kammerabend

Werke von Telemann, Gál, Jacob und Brandl

Violine: Susanne Branny, Violine: Mechthild von Ryssel, Violine: Dorit Essaadi, Bratsche: Stephan Pätzold, Bratsche: Michael Horwath, Violoncello: Friedrich Thiele, Violoncello: Tom Höhnerbach, Violoncello: Matthias Wilde, Kontrabass: Thomas Grosche, Flöte: Bernhard Kury, Flöte: Eszter Simon, Flöte: Jens-Jörg Becker, Klarinette: Moritz Pettke, Fagott: Erik Reike, Fagott: Thomas Eberhardt, Cembalo: Jobst Schneiderat


26.06.25
Staatskapelle Dresden
8. Kammerabend

Werke von Schulhoff, Saglietti und Beethoven

Violine: Franz Schubert, Violine: Charlotte Thiele, Bratsche: Marcello Enna, Violoncello: Friedrich Thiele, Violoncello: Catarina Koppitz, Kontrabass: Henning Stangl, Klarinette: Jan Seifert, Fagott: Hannes Schirlitz, Horn: Marie-Luise Kahle


Aktuell



Auf Instagram und Facebook finden Sie aktuelle Informationen und Projekte.

 

Presse

Die Jury war begeistert von der Spielfreude und der großen Musikalität aller Finalisten. Der erste Preisträger, Friedrich Thiele, überzeugte mit seiner Direktheit im Umgang mit dem Publikum und seiner außergewöhnlichen solistischen Qualität.“

Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt
Jury-Vorsitzender, Musikwettbewerb „Ton und Erklärung“ 2017